Odeceixe zweiter Besuch und Karneval

Als ich im September 2000 das erste Mal dort war, hatte ich sogar das Glück dem Portugiesischem Präsidenten Auge in Auge gegenüber zu stehen.

Neben mir standen, der berühmte Fischfänger Che und Joao Oliveira ,Gastronom aus Odeceixe. (Cafe Romeu )

Der Präsident weihte an diesem Tage in Odeceixe ein Denkmal ein. Das gilt der Erinnerung an den Krieg. Paralell wurde die neue Umgehungsstraße von Odeceixe eingeweiht. Bis zu diesem Zeitpunkt rollte der Verkehr Richtung Strand immer mitten durch das Dorf.

Man sollte meinen der Besuch des Staatspräsidenten sei ein großes Ereignis. Nach Aussage der Bürger von Odeceixe, war noch nie ein portugiesischer Präsident in Odeceixe.
Doch es waren nur 80-100, der insgesamt 2000 Einwohner anwesend und gerade mal 10 Touristen:Das war es! In Deutschland kaum vorstellbar?!

Portugiesen nehmen ihre Politiker offenbar nicht so wichtig, wie wir Deutschen. Das macht Sie für mich noch sympathischer.Fußball hat einen weit höheren Stellenwert in Portugal. Keine Kneipe oder Restaurant, in der nicht permanent der Fernseher mit Fußballübertragungen läuft ist unvorstellbar.

Karneval in Odeceixe

Im Februar 2001, mein zweiter Urlaub in Odeceixe und Gelegenheit den Karneval in Portugal zu erleben. Die Einwohner haben sich versammelt um den Zug zu empfangen. Das ganze Dorf wurde 2 Tage vorher schon geschmückt.

Mit großen Palmwedeln wurden die Häuser entlang der Zugstrecke dekoriert. Die Stimmung auf den Strassen war heiter und erwartungsvoll. Das Wetter war recht windig und es gab sogar ein paar Regentropfen. Die Menschen im Dorf hatten sehr einfache aber auch sehr originelle Kostüme.

In gespannter Erwartung stand man schon zwei Stunden vorher bereit.Odeceixe und sein Karneval steht Köln und dem Veedels Karneval in nichts nach.

Als wir beim letzten Besuch im Sommer dann mit den Leuten dort die Bilder betrachtet haben hatten wir, ob dieser Erinnerung viel zu lachen. Lustige Szenen haben sich dort abgespielt. Es war ein treffen Aller, die dort in der Region leben.

So wie der kleine Junge hier auf dem Photo wollte ich im Karneval auch immer gern aussehen. Es war ein tolles Kostüm mit dem uralten Koffer. Perfekter kann man so etwas auch bei uns daheim nicht machen. Die ;Bilder vermitteln hoffentlich wie liebevoll die Portugiesen mit den Dingen umgehen.

 

Was ich an Portugal schätze, ist das einfache, nicht überzogene und sehr liebevolle und geduldige der Menschen. So ursprünglich und einfach wie die Menschen ist auch das Land. Die Luft ist klar und sauber auch an heißen Tagen. Oft weht der Atlantikwind heftig und kühl. Der Himmel hat ein ungetrübtes azur-blau. Die Küste ist wild und hat viele unzugängliche Klippen und Felsenregionen, die auf mich aber gerade deshalb besonders reizvoll wirken. Die Zimmer sind einfach, günstig, sauber. Große Hotelanlagen gibt es kaum.

Du sitzt eingentlich ab morgens am Strand oder in einem Cafe und wartest auf, so der running gag in Odeceixe "noch drei Stunden bis Gambas"!

Das meint, allabendliches Treffen im Cafe Romeu und Gambas Essen bei Joao. Herrlich! Lecker!

Karneval in Odeceixe

Ticket
Clown mit Koffer
Das Dorf feiert
Männer !!